Telefon: +49 (0)4421 501465

KAMPFSPORT: DIe Jiu Jitsuka des STV besuchten Landeslehrgang mit Großmeister des Goshindo

Im November diesen Jahres war es wieder so weit, Alain Sailly (8.DAN Goshindo, 8.DAN Jiu Jitsu, 2.DAN Judo u. Sambolehrer) fand zum wiederholten Male den Weg in den hohen Norden. Diesmal richtete die SV-Schule Yujin in Großefehn den Landeslehrgang, wie immer gut organisiert, aus.

Goshindo ist eine moderne Stilrichtung des Jiu Jitsu und hat seinen Ursprung in Frankreich. Es ist eine Verbindung der Jiu-Jitsu-Stile des Hakkô-Ryû und Daitô-Ryû und bildet ein umfassendes Selbstverteidigungssystem. Man findet in diesem System alles was man benötigt, um sich effizient wehren zu können, wie Elemente aus Karate, Judo, Ringen, Jiu Jitsu, Sambo etc.. Der Gedanke von Goshindo ist: "Alle Techniken der Selbstverteidigung sind gut für Goshindo". Was bedeutet, man fasst aus sämtlichen Disziplinen die effektivsten Techniken zusammen.

Für dieses "Highlight"fanden auch dieses Mal wieder ca. 100 Teilnehmer aus ganz Niedersachsen den Weg nach Großefehn. Mit von der Partie waren vom STV: Thomas Kern, Dennis Krempchen, Michael Siemersund Maurice Schumacher. Des Weiteren aus Shanghai zu Besuch, nahm auch der frühere Spartenleiter Thorsten Schmidtam Lehrgang teil. Gemeinsam genoss man das Wiedersehen und die gezeigten Techniken, welche Alain Sailly mit seiner witzigen Art und charmantem Entertainment dem Publikum präsentierte.

So baute Alain in seinem Lehrgang die Einzeltechniken mit klarer Methodik schrittweise vom Aufwärmen bis zur Ausführung auf. Unter den Teilnehmern waren durch die Bank weg alle Graduierungen vertreten, und jeder einzelne konnte den Techniken folgen und für sich etwas davon mitnehmen.

Nach einer kleinen Pause ging es weiter mit spannenden Techniken, die sich am Ende des Lehrgangs zu einer kompletten Technik-Serie zusammen fügten, welche alle Teilnehmer motiviert übten.

Am Ende des Tages, wieder in Wilhelmshaven eingetroffen, bildete ein gemeinsames Abendessen beim lokalen Griechen einen gelungenen Abschluss. Dort ließ man den Lehrgang Revue passieren und freute sich auf das nächste Mal.

Michael Siemers
Abt.-Leiter Kampfsport

Unsere Sponsoren